Aktuelle Informationen

Stand: 11.06.2021

Liebe Angehörige, sehr geehrte Betreuerinnen und Betreuer,

eine neue Änderung gibt es zur Gültigkeitsdauer des POC-Tests. Der POC-Test hat ab heute eine Gültigkeit von 24 Stunden (vorher 12 Stunden).

Freundliche Grüße aus dem Fallen Anker

——————————————————————————————————————–

Stand: 01.06.2021

Liebe Angehörige, sehr geehrte Betreuerinnen und Betreuer,

der Senat der Stadt Hamburg hat sich zu Neuerungen entschlossen, die unser Besucherkonzept ab dem heutigen 01.06.2021 betreffen:

Mit dem 01.06.2021 entfällt künftig die Anmeldepflicht für Besuchende. Alle weiteren Maßnahmen, wie Eingangskontrolle, Abstandpflicht usw. bleiben erhalten.
„Bei hohem Besucherandrang darf die Einrichtung den Zugang kontrollierend regeln und gegebenenfalls auch den Zutritt vorrübergehend verweigern.“ (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung § 30 Abs. 1 Nr. 3, 5)

Wir raten daher dringend zu einer telefonischen Voranmeldung auf dem Besuchertelefon (Tel.: 0151 71995375, 9-12 Uhr), damit ein reibungsloser Ablauf Ihres Besuches gewährleistet ist. Falls Sie ohne Anmeldung kommen, müssen Sie unter Umständen mit Wartezeiten rechnen. Bitte denken Sie daran, dass auch hier Abstandsregeln eingehalten werden müssen.

Es gelten ansonsten weiterhin die bisher bekannten Besuchszeiten und -regeln:

  • Kein Einlass in der Mittagszeit von 11:30-13 Uhr, spätester Einlass um 16:30 Uhr
  • Testungen in den ungeraden Wochen im Fallen Anker, in den geraden Wochen in der Ernst & Claere Jung Stiftung
    • Mo.-Fr.                     8-11 Uhr          (späteste Testung 10:45 Uhr)
    • Sa-So. u. Feiertage 9-12 Uhr          (späteste Testung 11:45 Uhr)
  • Datenerfassung bei Einlass und Begleitung zu Ihren Angehörigen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,
freundliche Grüße aus dem Fallen Anker

——————————————————————————————————————–

Stand: 20.05.2021

Sehr geehrte Angehörige, Betreuerinnen und Betreuer,

der Senat der Stadt Hamburg hat sich zu Neuerungen entschlossen, die unser Besucherkonzept ab dem 22.05.2021 betreffen:

  • Weiterhin kann jede Bewohnerin/jeder Bewohner maximal zwei Besuchende empfangen, wobei voll geimpfte und genesene Besucher*innen nicht mitzählen.
  • Bei Kontakt von Bewohner*innen und Besucher*innen mit vollständigem Impfschutz gültigem Genesenenstatus untereinander (ohne Anwesenheit von Nicht-Geimpften bzw. Personen ohne gültigen Genesenenstatus) kann auf das Einhalten der Abstandsregelungen sowie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verzichtet werden.
  • Voll geimpfte oder genesene Besuchende müssen nicht mehr getestet werden.
  • Für voll geimpfte oder genesene Besuchende muss zum Besuch ein entsprechender behördlicher oder ärztlicher Nachweis vorgelegt werden.
    • Für geimpfte Personen muss der Zeitpunkt der vollständigen Impfung mindestens 14 Tage zurückliegen.
    • Für genesene Personen darf der letzte Nachweis einer Covid-19 Infektion mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegen.

Es gelten ansonsten weiterhin die bisher bekannten Besuchsregeln:

  • Vorherige telefonische Terminanmeldung, Mo.-Fr. von 9-12 Uhr unter 0151 71995375
  • Testungen in den ungeraden Wochen im Fallen Anker
    • Mo.-Fr.                     8-11 Uhr          (späteste Testung 10:45 Uhr)
    • Sa-So. u. Feiertage 9-12 Uhr          (späteste Testung 11:45 Uhr)
  • Testungen in den geraden Wochen in der Ernst u. Claere Jung Stiftung
    • Mo.-Fr.                      8-11 Uhr          (späteste Testung 10:45 Uhr)
    • Sa.-So. u. Feiertage 9-12 Uhr          (späteste Testung 11:45 Uhr)

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne Pfingsten, bleiben Sie gesund!
Bei Fragen stehen Frau Iserloth und Frau Schulte-Groll gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Iserloth          – Einrichtungsleitung 
Claudia Schulte-Groll   – Qualitätsmanagementbeauftragte

——————————————————————————————————————–

Stand: 21.04.2021

Liebe Kids der Klasse 6b vom Holmbroock 10,

unsere Bewohner bedanken sich ganz herzlich bei den fleißigen Briefeschreibern!
Beim Lesen und Vorlesen der Post gab es nur strahlende Gesichter.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Iserloth